SOZO

SOZO - Was ist das?

„SOZO“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet ursprünglich “sich zu Hause fühlen, erretten, heilen oder befreien und wiederherstellen“. Wie oft fühlen wir uns innerlich nicht zu Hause, sind unruhig in unserer Seele, fühlen uns gefangen oder befangen und wünschen uns nichts mehr, als dass wir Zukunft, Hoffnung und Frieden für uns und in unseren Beziehungen, auch in der Beziehung zu Gott finden.

Ziel des SOZO -Dienstes ist es, den Menschen Rettung, Befreiung und Heilung zukommen zu lassen. Im seelsorgerlichen, auf Gottes Reden und Handeln ausgerichteten Gespräch können alte Wunden durch tröstende, ermutigende, helfende und segnende Begegnungen ausheilen und bestehende geistliche Gedanken-Festungen eingerissen werden. Lügen, denen man unbewusst Glauben geschenkt hat, können entdeckt und gegen Wahrheiten ausgetauscht werden; Türen, durch die der Widersacher ein Anwesenheitsrecht erhalten hat, können geschlossen werden.

Ein wichtiger Teil des SOZO-Gebetsseelsorge-Dienstes besteht darin, dass Menschen in die Lage versetzt werden zu vergeben, um dadurch in die eigene Freiheit, also raus aus der inneren Gefangenschaft, hinein in eine neue Fülle und Lebensqualität zu gelangen, die Gott für sie vorgesehen hat.

Das kann alles nur geschehen, wenn es Gott, Jesus und der Heilige Geist sind, die zu den Menschen sprechen und verborgene Dinge und Lebenssituationen aufdecken.
Ziel ist es, dass Menschen eine vertrautere Beziehung zu Gott, zum Mitmenschen und zu sich selbst entwickeln können, als es bisher der Fall war, um es ihnen zu ermöglichen, ermutigt hinauszugehen und ihre Berufung als königliche Töchter und Söhne Gottes zu leben.

Der SOZO-Gebetsseelsorge-Dienst entstand in der Bethel-Gemeinde in Redding, Kalifornien und wird in zahlreichen Gemeinden im deutschsprachigen Raum angeboten. Ein SOZO-Gebetsseelsorge-Team besteht aus mindestens zwei Personen (dem/der Gesprächsleiter/in und dem/der Unterstützer/in, der/die Eindrücke oder Bilder weitergibt). Eine dritte Person kann als Beter/in auch mit dabei sein.

Ein SOZO-Gebetsseelsorge-Gespräch dauert ca. 1,5 – 2 Stunden und findet in einer geschützten Umgebung statt. Es ist selbstverständlich, dass alle beteiligten Personen Stillschweigen über das bewahren, was während des Gesprächs gesagt wurde und/oder geschehen ist.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular, das auf Anfrage zugeschickt wird. Zur Kontaktaufnahme bitten wir, das Online-Kontaktformular zu nutzen.